Kirchengemeinde Großseelheim

Evangelische Kirche - genau mein Fall!

Lebendige Gemeinde

Evangelische Kirche - genau mein Fall!

Was tun wenn...

Evangelische Kirche - genau mein Fall!

Kindergärten

Evangelische Kirche - genau mein Fall!

Downloads und Service

Evangelische Kirche - genau mein Fall!

Wissenswert

Evangelische Kirche - genau mein Fall!

Textversion Startseite Was wir glauben Kontakt Impressum Gottesdienste

Online-Gottesdienst aus dem Kooperationsraum

Im Rahmen des digitalen Kanzeltauschs innerhalb des Kooperationsraums "Ohmtal" gibt es hier einen Gottesdienst von und mit Pfarrer Rainer Wilhelm aus Kirchhain.
whttps://youtu.be/MIXRljWKBNw
Mit herzlichen Wünschen für einen gesegneten Sonntag!

Offene Kirchen und kleine Geschenke

Aufgrund der Corona-Pandemie finden bis einschließlich 28. Februar 2021 in der Ev. Kirchengemeinde Großseelheim (mit Kleinseelheim und Schönbach) keine Präsenzgottesdienste statt. Ein Kirchenbesuch lohnt sich trotzdem! Die Kinder aus den beiden evangelischen Kindertagestätten „Das Nest“ in Kleinseelheim und „Regenbogenland“ in Großseelheim werden die Kirchen immer wieder mit kleinen, selbst gebastelten Geschenken bestücken. Wer zum Innehalten oder Beten in die Kirche kommt, darf sich gerne eine Kleinigkeit mitnehmen. Die Kirchen sind freitags bis sonntags immer von 10-17 Uhr geöffnet. Auf dem YouTube-Kanal der Kirchengemeinde bietet Pfarrerin Evelyn Koch in regelmäßigen Abständen Online-Gottesdienste an.

Glockengeläut mit Herz und Hand

Sechzehn Jahre lang ist Horst von Chmielewski jeden Morgen um kurz vor zehn mit dem Kirchenschlüssel in der Hand von Zuhause losgegangen, um die Kleinseelheimer Kirche aufzuschließen und um zu läuten. Sechzehn Jahre lang hat er diesen Dienst, den er als eine „ehrenhafte Aufgabe“ angesehen und damals vom Ortsvorsteher Zinkan übernommen hat, zuverlässig und treu versehen. Mit bald 85 Jahren geht er nun in den Läute-Ruhestand und blickt dankbar zurück auf unzählige Begegnungen und Gespräche, die er dabei erlebt hat. Für manchen Kirchenbesucher war er kundiger Auskunftgeber über den Ort und natürlich über die Kleinseelheimer Kirche. Allein das Handgeläut stellt eine Besonderheit dar, die nicht viele Kirchen haben. Darum wurde schon in Funk und Fernsehen darüber berichtet. Pilger aus aller Herren Länder hat Horst von Chmielewski in der Kirche angetroffen und ist mit ihnen ins Gespräch gekommen. Hiermit verbinden sich für ihn viele besondere Erinnerungen. „Das Läuten war für mich auch Ausdruck innerer Verbundenheit mit der Kleinseelheimer Kirche“, sagt Horst von Chmielewski. Deren Glocken versetzt er nun nicht mehr jeden Morgen in Bewegung. Aber er ist und bleibt aktiv im Besuchsdienst der Kirchengemeinde und als Kirchenältester. Insofern war das Geschenk, das Pfarrerin Evelyn Koch Horst von Chmielewski zum Ende seiner Läutetätigkeit überreichte, nur eine Kleinigkeit für zwischendurch: eine bemalte Handglocke aus Porzellan. Der Kirchenvorstand der Ev. Kirchengemeinde Großseelheim wünscht Horst von Chmielewski und seiner Frau Ursula, die selber lange Jahre die Gemeindesekretärin war, Gottes reichen Segen und sucht gleichzeitig einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin fürs Kleinseelheimer Glockengeläut! Wer Lust auf diese Aufgabe bekommen hat, kann sich gerne im Ev. Pfarramt in Großseelheim melden, Tel. 06422-1650.

Gottesdienstpause in den Kirchen

Mit großer Verantwortung und Vorsicht, aber auch mit großer Freude und Hoffnung konnten die Gemeindemitglieder in Großseelheim, Kleinseelheim und Schönbach trotz Corona ihre Weihnachtsgottesdienste feiern – ob auf dem Sportplatz, auf dem Bauernhof oder in Form eines Dorfspaziergangs. Pfarrerin Evelyn Koch und der Kirchenvorstand hatten sich etwas einfallen lassen, in Abstimmung mit der Kommune Kirchhain gute Hygienekonzepte entwickelt und sie hatten auch die Unterstützung vieler ehrenamtlicher Helferinnen und Helfer. Erfüllt von diesen wunderschönen und mutmachenden Gottesdiensten, die durch ein Online-Angebot auf dem YouTube-Kanal der Kirchengemeinde ergänzt wurden, legt die Ev. Kirchengemeinde nun bis einschließlich 31. Januar 2021 eine Pause bei den Präsenzgottesdiensten ein. Immer wieder wird es Online-Angebote geben.

Alles Gute und Gottes Segen in dieser besonderen Zeit, Gesundheit und Gottvertrauen wünscht Ihnen und euch allen Ihre / eure Pfarrerin Evelyn Koch
"Und bis wir uns wiedersehn möge Gott seine schützende Hand über dir halten!" (EG +153)

Ein Licht geht uns auf...

... in der Dunkelheit, durchbricht die Nacht und erhellt die Zeit. Licht der Liebe, Lebenslicht, Gottes Geist verlässt uns nicht! (EG 557)

Liebe Menschen in Großseelheim, Kleinseelheim, Schönbach und anderswo,
auch wenn in diesem Jahr Vieles anders ist, als wir es kennen und lieben, so wird es doch Advent! Gott kommt in unsere Welt. Auch und gerade in diesem Jahr. Und wir sind eingeladen, ihn vielleicht ganz neu und anders zu entdecken. Im kleinen Kreis statt in vollen Räumen. In der Stille statt im Trubel. Im persönlichen Gebet statt im gemeinsam gesungenen O du fröhliche.
Ja, Vieles ist in diesem Jahr anders. Und Vieles werden wir vermissen.
Doch ein Licht geht uns auf in der Dunkelheit! Und mag der Hoffnungsschimmer im Moment auch noch ganz klein sein, so ist er doch da und wird mit seiner kleinen Kraft strahlen und leuchten! Gegen alle Dunkelheit und Sorge, gegen alle Einsamkeit und Schmerzen.
Bereiten wir uns selbst und einander immer wieder hoffnungsvolle Momente, gönnen wir uns Lichtblicke, schenken wir einander Liebe! Dann wird das Weihnachtsfest auch in diesem Jahr ein Fest des Lichtes und der Freude, der Liebe und der Hoffnung.
In einem kleinen Stall in Bethlehem hat alles angefangen. Doch das Licht von Weihnachten leuchtet bis heute - hier und überall auf der Welt! Auch für uns! Gott sei Dank!

Anmeldung für die Konfis 2022

Alle Jugendlichen, die 2022 konfirmiert werden möchten, können sich hier online anmelden! Der Konfirmandenunterricht beginnt im Mai 2021. Ihr werdet rechtzeitig angeschrieben. Wir freuen uns auf euch!

Abschied von Pfarrer Helmut Golin

Am Sonntag, den 25. Oktober, wurde Pfarrer Helmut Golin in der Kleinseelheimer Kirche aus seinem Dienst als Pfarrer der Evangelischen Landeskirche von Kurhessen-Waldeck in den Ruhestand verabschiedet. Den Gottesdienst findet man unter folgendem Link: https://www.youtube.com/watch?v=cxSb6nhoA-E&t=1s
Auf dem Bild sieht man Pfarrer Helmut Golin nach seinem letzten Gottesdienst im Oktober 2020 in Schönbach. Wir wünschen Helmut Golin alles erdenklich Gute und Gottes reichen Segen für den neuen Lebensabschnitt!

Endlich konfirmiert!

Mit fast einem halben Jahr Verspätung wurde im September 21 Mädchen und Jungen aus unserer Kirchengemeinde konfirmiert. Hier ein Bild vom Konfirmationsgottesdienst in Großseelheim. Wir wünschen allen frisch Konfirmierten Gottes Geleit und Segen auf den vielfältigen Wegen, die sie im Leben beschreiten werden!

Bowlingspaß

Ende August machte sich unser Diakon Marco Hinz zusammen mit sechs jungen Erwachsenen auf den weg zum Bowling-Center nach Gießen. Neben dem sportlichen Ehrgeiz kamen auch der Spaß und die Gemeinschaft nicht zu kurz!

Abschied von Vikar Tobias Jammerthal

Am 10. Mai haben wir unseren Vikar Tobias Jammerthal mit einem Gottesdienst aus unserer Kirchengemeinde verabschiedet. Auf unserem YouTube Kanal können Sie sich den Gottesdienst ansehen. Für seinen weiteren Weg wünschen wir Tobias Jammerthal von Herzen alles Gute und Gottes Segen!

YouTube Kanal der Kirchengemeinde

Liebe Gemeinde, auf dem neuen Youtube Kanal der Kirchengemeinde finden Sie regelmäßig Andachten aus unserer Kirchengemeinde oder dem Kooperationsraum.

Ein gutes Wort am Telefon

Ab dem 6. April haben Sie täglich neu die Möglichkeit, sich eine Andacht per Telefon anzuhören und diese mitzufeiern. Angeboten wird das von den Pfarrerinnen und Pfarrern des Kirchenkreises Kirchhain.
Die Telefonnummer dazu lautet: 06421-1750775
Bitte erzählen Sie auch anderen von dieser Möglichkeit, sich in diesen besonderen Zeiten ein gutes und hoffnungsvolles Wort zusprechen zu lassen!

Besonnenheit und Gottvertrauen

Liebe Menschen in Großseelheim, Kleinseelheim und Schönbach,
diese Zeit stellt uns vor besondere Herausforderungen. Entsprechend den Empfehlungen des Landeskirche und den Vorgaben des Landkreises finden auch bei uns zunächst bis Ende April keine Gottesdienste oder sonstige kirchliche Veranstaltungen statt. Das ist bedauerlich, weil es auch so hohe Feste wie Ostern und die Konfirmationen betrifft, dient aber hoffentlich dem Schutz und Wohl von uns allen. Solange wir mit diesen Einschränkungen leben müssen, werde ich hier immer mal wieder ein paar Gedanken mit Ihnen teilen. Und ich bitte Sie herzlich, am Gebet als Äußerung eines lebendigen und hoffnungsvollen Glaubens festzuhalten. Vielleicht sprechen Ihnen diese Worte meines Kollegen Pfarrer Lars Hillebold aus der Seele:

Gott,
du verbindest uns Menschen.
In Angst und Unsicherheit werden wir uns nah.
Plötzlich sind wir Nächste, die wir es gestern noch nicht waren.
Wir teilen Fragen und Sorgen,
Nicht-Wissen und doch Ahnen, was da kommen kann.
Die einen mögen bewahrt bleiben.
Andere werden um ihr Leben kämpfen.
Gelassen und voller Sorgen könnte unser Alltag werden.
In den kommenden Wochen und heute schon
bitten wir für alle Kranken und die es werden,
die Angst haben, dass der Virus sie erreicht,
für alle Ärztinnen und Pflegenden,
für die, die in diesen Tagen um ihre Existenz bangen.
Wir bitten dich, dass Du uns alle bewahrst in diesen schweren Zeiten,
sei Du der, der uns eint,
als die die glauben und auch die es nicht tun.
Wir Menschen sind verbundene,
aufeinander angewiesene,
miteinander helfende.
Du verbindest uns Menschen, Gott.
Amen.

Bleiben Sie behütet und voller Vertrauen!
Herzlich,
Ihre Pfarrerin Evelyn Koch

Innenrenovierung der Schönbacher Kirche

Die nach bisherigen Erkenntnissen älteste Fachwerkkirche Hessens (Bauzeit 1452), bietet seit über 500 Jahren Menschen Heimat und stiftet Identität. Seit über 500 Jahren kommen hier Menschen zusammen, um gemeinsam Gottesdienste zu feiern, zu singen, zu beten, zu hören und zu predigen. Nach einer notwendigen und erfolgreich durchgeführten Dach- und Außenrenovierung soll unsere Kirche nun auch innen in neuem Glanz erstrahlen. Für diesen letzten Bauabschnitt brauchen wir Hilfe, es erwarten uns Kosten in Höhe von 170.000 Euro.
Keine Angst – wir können das schaffen! Und der Kirchenerhaltungsfond, der den von uns in der Gemeinde gesammelten Betrag verdoppeln wird, hilft uns kräftig! Dank einiger privater Zuwendungen anlässlich Familienfeiern, Konzert – und Verkaufserlösen, durchgeführter Dorffeste, Führungen von Wandergruppen und Zuwendungen aus der Holzkirche sind bereits ca 20.000 €uro zusammengekommen. Mindestens weitere 11.000 €uro (es darf auch mehr sein) sollten noch dazukommen!
Wenn Jedes der rund 2000 Mitglieder unserer Ev. Kirchengemeinde, zu der neben Schönbach auch Großseelheim und Kleinseelheim gehören, nur 5,55 €uro spendet, können wir das Ziel erreichen! Helfen Sie mit!
Große und kleine Menschen können sich mit kleinen und großen Ideen einbringen! Gemeinsam wollen wir an unserer Kirche bauen, es soll ein Ort für Kleine und Große in unserer Gemeinde entstehen. Wenn wir dann wieder gemeinsam Gottesdienste in der Kirche feiern können, können Sie sich dann vielleicht fragen, wo genau die 5,55 €uro investiert worden sind, die Sie gespendet haben. Zuwendungen werden selbstverständlich gewürdigt, Spendenquittungen (ab 100 €) ausgestellt. Wenn Sie uns finanziell unterstützen möchten, bitten wir Sie um Überweisung auf folgendes Konto:

Kirchengemeinde Großseelheim
Ev. Kreditgenossenschaft Kassel
DE81520604100002800101
Innenrenovierung Kirche Schönbach

Für den Kirchenvorstand und Förderkreis Gemeindebezirk Schönbach
Wolfgang Kurz 01739218469 whkurz@gmx.de

Neue Konzeption

Offene Kirchen

Signet "geöffnete Kirche"

Die Kirchen in Kleinseelheim und Großseelheim sind verlässlich geöffnet. Treten Sie ein, kommen Sie zur Ruhe.

Kleinseelheim: Mo-So 10-17 Uhr
Großseelheim: Fr-So 10-17 Uhr
Schönbach: Sa.+So. 10-17 Uhr

Weitere Informationen zur Aktion "Verlässlich geöffnete Kirchen" finden Sie unter http://www.ekkw.de